Regen? Bestes Messe-Wetter!

29. Mai 2010

"Mamma, wo geht es zum Zauberer?" - Bild: FamExpo.ch

Nach dem wunderbaren Pfingstwochenende soll es das Wetter nicht mehr ganz so gut mit uns meinen. Wir werden also für einmal einen Teil unserer Freizeit an einer Messe verbringen. Messe? Geht das mit Kindern? Klar! Es gibt nämlich eine Messe, an welcher alle Familienmitglieder auf ihre Rechnung kommen: die FamExpo!

Für „Beobachter“-Abonnenten habe ich einen ganz besonderen Hinweis: Gegen Vorlage des Coupons auf Seite 78 der aktuellen Ausgabe des „Beobachters“ erhält man zwei vergünstigte Tageskarten!

Haben Sie weitere Ideen fürs Wochenende? Ihre Vorschläge sind unter „Kommentar“ sehr willkommen!


Kinder spielen das Leben

28. Mai 2010

"Mach vorwärts! Wir haben keine Zeit, wir müssen los!" - Bild: Angels Book

Alles, was unsere Buben sehen, hören und erleben, wird spielerisch umgesetzt. Sei es das Backen imaginärer Muffins in der eigenen Kinderküche, das fürsorgliche Pflegen des vermeintlich erkrankten Plüschhasen oder das Waschen des gesamten Wagenparks in einer improvisierten Autowaschanlage – am liebsten spielen sie das Leben nach.

Wie wichtig das Spiel für Kinder ist, zeigt der von IKEA initiierte Playreport eindrücklich auf. Dieser entkräftet zum Teil Vorurteile und weist zum Beispiel darauf hin, dass 9 von 10 Kindern lieber mit den Eltern spielen als fernzusehen oder im Internet zu surfen. Andererseits bestätigt der Bericht, dass Eltern oft zu stark unter Stress stehen, um zu spielen. Und selbst wenn die Eltern sich die Zeit zum Spielen nehmen, fühlen sie sich dennoch zu stark abgelenkt, um dies auch geniessen zu können.

Kennen wir das? „Mach vorwärts! Wir haben keine Zeit, wir müssen längst los!“ Ja, Kinder spielen das Leben. Und zwar genau so, wie sie es erleben!

Wenn Sie jetzt auch grad die Lust gepackt hat, ihr eigenes Familienspiel wieder aufleben zu lassen, könnten Sie damit möglicherweise nicht nur die Herzen Ihrer Kinder gewinnen, sondern einen IKEA-Gutschein dazu!


Tierisches Pfingstwochenende

21. Mai 2010

Zirkus oder Zoo? - Bild: knie.ch

Am Pfingstwochenende gastiert der Schweizer National-Circus Knie auf der Landiwiese in Zürich. Unter dem Motto «Fascination» präsentiert der Circus Knie seinem Publikum erneut erstklassige Zirkuskunst. Ein Besuch lohnt sich bestimmt!

Da für unsere Zappelphilippe die lange Aufführungsdauer noch nicht zumutbar ist, werden wir den nicht minder interessanten Zircuszoo besuchen!

Oder vielleicht grad einen Ausflug nach Rapperswil in den Kinderzoo unternehmen.

Was für Pläne haben Sie? Ihre Anregungen als Kommentar könnten für andere inspirierend sein!


Unser erster Obstgarten

20. Mai 2010

"Hilfe! Der Rabe kommt!" - Bild: Angels Book

Dass Kinder nicht gerne verlieren, ist bekannt.  Dass es Väter auch nicht besser können, wird oft verschwiegen.

Und da wir alle Hitzköpfe sind, habe ich kürzlich ein Spiel gekauft, bei welchem entweder alle gemeinsam gewinnen oder alle gemeinsam verlieren. Und zwar gegen einen Raben, der sich an das Obst im gemeinsamen Obstgarten heran machen will.

Da dieses wunderbare Holzspiel bereits ab 2 Jahren gespielt werden kann, ist sogar der Kleine in der Lage mitzumachen und lernt dabei, Farben und Symbole zu erkennen und zu benennen. Derweil der Grosse und das Familienoberhaupt sich vorallem im Regelverständnis üben…

Dieses Spiel bringt es doch tatsächlich zustande, ein Wir-Gefühl entstehen zu lassen. Schade nur, dass wir nicht den lieben langen Tag spielen können…

HABA- Meine ersten Spiele – Erster Obstgarten. Erhältlich bei Franz Carl Weber.


Hilfe, es regnet!

14. Mai 2010

"Mamma, ich hans Puzzle aber scho sechs Mal gmacht!" - Bild: Angels Book

Draussen ist es ungemütlich, drinnen sind alle Spiele schon längst mehrmals durchgespielt.  Die Aussichten für die nächsten Tage sind trüb. Die Nerven liegen blank.

Was tun?

Wir werden das Zoologische Museum in Zürich besuchen und diesen Ausflug mit einer speziell langen Bus- und Tramfahrtkombination durch die Stadt aufpeppen!

Und am Sonntag lassen wir uns „Fabylon – es war einmal…“ nicht entgehen. Bei dieser Gelegenheit können die Buben grad „Hercules“ kennen lernen – eine Art „Spiderman“ früherer Zeiten!

Weitere Ideen für Regenwettertage gibts auch bei Kidscorner!


Der Sommer kann kommen!

7. Mai 2010

"Wo sind unsere eigenen Flossen?" - Bild: Angels Book

Zahlreiche Anbieter von Wassererlebnis- und Schwimmkursen für Babys und Kleinkinder vermitteln Freude und ein sicheres Gefühl im Umgang mit Wasser.

Der Grosse hat im Nu gelernt, mit Flügeli und Flossen umzugehen – höchste Zeit also, dass der Kleine das auch lernt!

So werden wir auf unbestimmte Zeit unsere Samstagvormittage jeweils alle zusammen im Hallenbad verbringen. Die Freude und die Fortschritte der Buben sind mehr als nur Ersatz für den nun fehlenden Samstags-Cappuccino mit Schoggi-Gipfel im Einkaufszentrum!

Interessiert, wo die Angelones schwimmen gehen? Hier mehr Infos!

Neugierig, was das genau für Flügeli sein sollen? Hier erfahren Sie mehr!