Touristen in der eigenen Stadt

"Das nenne ich einen karibisch gefärbten Brunch!" - Bild: Angels Book

Die letzten Ostern stellten für uns immer eine Ausnahmesituation dar: vor vier Jahren lief ich – hochschwanger mit dem Grossen – wie auf Eiern herum, um nicht zu riskieren, Ostern im Spital verbringen zu müssen.

Ein Jahr später kämpften wir uns nicht nur zwischen den Umzugskartons durch, sondern ich musste mich auch noch an Karfreitag einem chirurgischen Eingriff unterziehen.

Noch ein Jahr später, wieder an Karfreitag, kam der Kleine auf die Welt und ich verbrachte Ostern nochmals im Spital!

Letztes Jahr waren wir an Ostern dann etwas zu euphorisch und erkälteten uns alle ganz arg, weil wir uns – kaum hatten wir einen Sonnenstrahl gesichtet – draussen brunchend der immer noch eisigen Luft ausgesetzt hatten.

Dieses Jahr nun die Erlösung: Die Kinder suchen ihre Osternestli im Glarnerland und wir in der Stadt!

Am ersten Abend bewegen wir uns noch in heimischen Gefilden und versinken sofort in den Sesseln einer unserer Lieblingbars bei der Langstrasse. Die legendären Karaoke-Abenden gehören für uns zwar der Vergangenheit an, aber es gibt kaum einen passenderen Ort zum Auftakt unserer Mini-Ferien. Nach einem Bierchen sehen wir die Welt gleich etwas entspannter und können danach grad vis-à-vis in der urbansten Bastion für panasiatische Küche unserer Leidenschaft fürs Essen frönen.

Den nächsten Tag eröffnen wir gemütlich an der Badenerstrasse mit dem stadtbesten Brunch und krönen abends das Ganze mit einem Abstecher ins Dörfli, wo wir uns am Rindermarkt in einer der schönsten Bauernstuben die Bäuche mit Züri Geschnetzeltem voll schlagen!

Zum Abschluss bleibt uns noch ein letzter Vormittag, den wir – um die Tour d’Horizon zu vervollständigen – im Seefeld verbringen, wo wir uns ein letztes Mal für lange einen karibisch gefärbten Brunch gönnen und Kräfte sammeln für die bevorstehende Wiederaufnahme des Kampfes.

Was wär das schön, in unserer wunderbaren Stadt länger Tourist zu sein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: