Auch auf die Welt gekommen?

"...ist das mein Schicksal?" - Bild: Angels Book

Kennen Sie auch Besserwisser, die über keinerlei Erfahrung verfügen, dennoch auf keinen Rat hören wollen, handkehrum einem aber die Schuld zuweisen, sie nicht genügend gewarnt zu haben, wenn ihnen doch etwas Unerwartetes passiert?

Ich erlebe diese paradoxe Verhaltensweise häufig bei überheblichen kinderlosen Frauen, nachdem sie selber Kinder bekommen haben. Wie kürzlich beim Besuch einer Bekannten, einer einstmals so rechthaberischen Frau.

«Isch alles guet gangä bi dr Geburt?» «Nöd würkli. Ich han vil Bluet verlore und si hämmer sonen langä Dammschnitt gmacht! A dem han ich scho no z bisse. Es isch schlimm, dass ich so tüf undä han müessa startä, won ich mich jetz erscht recht nöd chan erhole. Aber das wott ja niemmer ghöre. Und das würd eim au niemmer vorher säge …»

Das würde einem niemand sagen? Meine Liebe, weisst du nicht mehr, dass du es warst, die nichts wissen wollte von meinen Komplikationen bei der Geburt und von meinem «Unter-null-Start» ins Familienleben? Hast du vergessen, wie du mich hingestellt hast, ich solle nicht so jammern, man könne sich alles auch nur einbilden?

Wahrscheinlich haben dir viele deiner wahren Freundinnen tatsächlich nie was vorgejammert, weil sich die meisten als Mamis lieber glücklich lügen. Das macht sich nämlich besser und wird auch – genau du solltest es ja wissen – so erwartet. Gejammer nervt und törnt ab.

Hättest du mir nur ein wenig zugehört, kämst du dir jetzt von der Realität nicht so betrogen vor. Aber wer nicht hören will, muss eben fühlen. Und schon bald wird sich zeigen, welche Strategie du einschlagen wirst: Dich auch glücklich lügen, um für dein Mami-Dasein gelobt und geachtet zu werden, oder aber ehrlich zu allen Hochs und den zahlreicheren Tiefs stehen und dafür von anderen leider sehr oft ausgegrenzt zu werden? Ich kann halt nur das zweite.

Kennen Sie auch Besserwisser, die über keinerlei Erfahrung verfügen, dennoch auf keinen Rat hören wollen, handkehrum einem aber die Schuld zuweisen, sie nicht genügend gewarnt zu haben, wenn ihnen doch etwas Unerwartetes passiert?

Ich erlebe diese paradoxe Verhaltensweise häufig bei überheblichen kinderlosen Frauen, nachdem sie selber Kinder bekommen haben. Wie kürzlich beim Besuch einer Bekannten, einer einstmals so rechthaberischen Frau.

«Isch alles guet gangä bi dr Geburt?» «Nöd würkli. Ich han vil Bluet verlore und si hämmer sonen langä Dammschnitt gmacht! A dem han ich scho no z bisse. Es isch schlimm, dass ich so tüf undä han müessa startä, won ich mich jetz erscht recht nöd chan erhole. Aber das wott ja niemmer ghöre. Und das würd eim au niemmer vorher säge …»

Das würde einem niemand sagen? Meine Liebe, weisst du nicht mehr, dass du es warst, die nichts wissen wollte von meinen Komplikationen bei der Geburt und von meinem «Unter-null-Start» ins Familienleben? Hast du vergessen, wie du mich hingestellt hast, ich solle nicht so jammern, man könne sich alles auch nur einbilden?

Wahrscheinlich haben dir viele deiner wahren Freundinnen tatsächlich nie was vorgejammert, weil sich die meisten als Mamis lieber glücklich lügen. Das macht sich nämlich besser und wird auch – genau du solltest es ja wissen – so erwartet. Gejammer nervt und törnt ab.

Hättest du mir nur ein wenig zugehört, kämst du dir jetzt von der Realität nicht so betrogen vor. Aber wer nicht hören will, muss eben fühlen. Und schon bald wird sich zeigen, welche Strategie du einschlagen wirst: Dich auch glücklich lügen, um für dein Mami-Dasein gelobt und geachtet zu werden, oder aber ehrlich zu allen Hochs und den zahlreicheren Tiefs stehen und dafür von anderen leider sehr oft ausgegrenzt zu werden? Ich kann halt nur das zweite.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: