Das war ein Büffeljahr!

"Ich habe es ein wenig satt." - Bild: news.ch

Inspiriert durch die Vielzahl an Jahresrückblicken, schaue auch ich zurück auf das Jahr, das war und kann Frau Bundesrätin Calmy-Rey nur beipflichten, wenn sie sagt: „Das Jahr 2009 hat Nerven gekostet“.

Die Libyen-Affäre als schwierigste Herausforderung des Jahres zu bezeichnen, dünkt mich dann aber doch ziemlich übertrieben. Unsere Aussenministerin hat wohl längst vergessen, wie beschwerlich und nervenaufreibend die Herausforderungen einer Familie sein können! Im selben Interview meint sie dann auch: „Ich habe es ein wenig satt, wir mussten viele Male Feuerwehr spielen. Es war wirklich schwierig.“ Ja, Frau Calmy-Rey, wem sagen Sie das? Das Jahr war in der Tat schwierig. Nur: wenn Sie vielleicht doch mal die Nase voll vom Ganzen haben sollten, können Sie alles selbstbestimmt an den Nagel hängen. Ich hingegen werde wohl auch in Zukunft noch einige Male wie ein Büffel Feuerwehr spielen dürfen – egal, wie satt ich alles habe!

Selbstverständlich habe ich im vergangenen Jahr auch viel Gfreuts erlebt und in kleinen, zwar nicht weltbewegenden, aber für die Bereitschaft, eine weitere Runde im Familienkampf anzutreten doch unabdingbaren Schritten, wichtige Meilensteine erreicht: vom langersehnten Windelablegen des Grossen, über die ersten Schritte des Kleinen bis hin zu erkennbaren Anzeichen von wieder erlangter Flexibilität und Freiheit. Insofern bin ich zuversichtlich, dass wir mit den Nullerjahren nicht nur die Finanzkrise und die Schweinegrippe, sondern auch familiär das Gröbste hinter uns haben.

Dieser Illusion will ich mich vor dem Jahreswechsel vorbehaltlos hingeben – wenn auch dieses Glücksgefühl – aller Erfahrung nach – von kurzer Dauer sein wird. Und derweil ich Ihnen einen guten Rutsch ins Jahr des Tigers wünsche, wetze ich bereits meine Klauen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: